• Ann(i)

All-time Klassiker: Vegane Pasta Bolognese


Alles Bolo oder was?


Seit Kindheitstagen einer meiner Top5-Rezepte & Lieblingsspeisen! Mit frischem, bunten Salat oder etwas knusprigen Walnuss- oder Olivenbaguette dazu - könnte es kaum mehr Bella Italia geben. Daher teile ich heute mit dir eins meiner absoluten Favs: Pasta mit veganer Bolognese. Und das Beste daran, es gehört auch noch zu einem der Simpelsten - in der Kürze liegt die Würze - Quick&Easy Rezepte in 10 Minuten! ;-)



Daher ohne großes Vorgeplenkel oder fancy Schnickschnack, geht´s direkt los mit dem tradionellen & beliebten 10-Minuten-Klassiker der italienischen Küche. By the way, auch ohne Ciabatta, Salat & Co ein Genuss. Welche Zutat im besten Fall aber never ever fehlen sollte: Frische Basilkumblätter & veganer Parmesanersatz. Für den perfekten keesigen Geschmack - und zudem völlig milch-, soja- und glutenfrei - findest du ganz unten auch noch eine easypeasy Anleitung für fixen, herzhaften & veganen Parmesan zum schnellen Selbermachen. Genial daran, er hält sogar noch länger als der Frische & Fertige - So kannst du diesen in einem Glasbehältnis easy bis zu vier Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Hach genial!



Was du hierfür brauchst?

(für 2 Personen)


  • 250g Pasta

  • 150-180g Soja-Hack (z.B. Granulat von Veganz, frisches "Hack" von Rügenwalder Mühle oder LikeMeat)

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1-2 Lauchzwiebeln

  • 1 EL Sojasauce

  • 1-2 EL Agavendicksaft

  • 1 Dose stückige Tomaten

  • Salz & Pfeffer

  • 1 TL Geräuchertes Paprikapulver

  • 1-2 Knoblauchzehen

  • 1 TL Italian Allrounder (z.B. von JustSpices)

  • Etwas Öl zum Anbraten

  • Eine Handvoll Basilikumblätter zum Garnieren

  • Veganer Parmesan (entweder "Fertigen" z.B. von Simply oder #selfmade - hierzu findest du weiter unten eine Anleitung, wie´s geht)

  • Optional: 1/2 TL Chilliflocken für etwas Schärfe


So geht´s:


Videoanleitung für alle, die noch weniger Zeit haben oder anstatt zu Lesen direkt loslegen wollen ;-) :



  1. Pasta nach Packungsanleitung in ausreichend Salzwasser bissfest kochen.

  2. Parallel die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und den Knoblauch schälen sowie pressen.

  3. Alles zusammen in eine Pfanne mit etwas Öl glasig anbraten.

  4. Anschließend das "Hack" dazugeben und 3 Min. scharf auf oberster Hitze braten. Danach die Sojasauce sowie Agavendicksaft dazugeben und nochmals für 1 Min. braten. Jetzt kommt das Tomatenmark dazu und die Masse wird für weitere 1-2 Min. in der Pfanne geröstet.

  5. Im next Step kannst du bereits die gestückelten Tomaten mit einem Schneebesen in die Pfanne geben und gut verrühren. Alles zusammen kurz aufkochen lassen und mit dem geräuchterten Paprikapulver, Italian Allrounder, Salz und Pfeffer sowie ggf. Chilliflocken abschmecken. Wenn du deine Sauce prinzipiell etwas "flüssiger" magst, kannst du auch die nunmehr leere Dose mit etwas Wasser befüllen - so löst sich noch der Rest in der Dose - und mit zur fast fertigen Bolognese geben.

  6. Sobald die Pasta ready ist, nur noch diese abgießen und zusammen mit der Sauce sowie dem Basilikum und Parmesan servieren.


#Selfmade Parmesan-Topping mit nur 4 Zutaten:


Du brauchst:

  • 150g blanchierte, naturbelassene Cashews

  • 1-2 TL Salz

  • 4 EL Hefeflocken

  • 1/2 TL Knoblauchpulver

So gehts:


Alle Zutaten einfach nur mit einem Stand- oder Stabmixer (inkl. hohem Gefäß dann) zu Parmesan verquirlen. In ein luftdichtes Gefäß geben und in den Kühlschrank stellen.


Buon appetito!

xxxx

dein Veganjunkie







11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hello Veganuary!