top of page
  • AutorenbildAnn(i)

Frühstücks Bowl mit Magnesium Boost: Leinsamen Pudding

Nährstoffreiches, veganes Overnight Meal Prep mit Leinsaat & Kakaonibs

Da ich mich bereits eine ganze Weile, nunmehr seit 4 Jahren, vegan ernähre, war es für mich nie eine Option dies nicht auch in der Schwangerschaft weiterzuführen. Warum auch? Wenn es mir gut geht und ich mich so viel fitter, leichter sowie gesünder fühle, dann kann dies doch auch fürs Baby nicht verkehrt sein. Dennoch war ich sehr gespannt auf die Auswertung meiner Blutwerte, da ich diese bisher nie checken lassen habe. Generell führte anfänglich das Thema Veganismus bei meiner Frauenärztin für Skepsis beruhend auf teilweise traditionellen sowie teilweise noch unaufgeklärten Werten, Ansätzen und Vorurteilen. Als sie jedoch meine (nach ihren, nicht meinen Worten ;-)) exzellenten Werte nach den ersten Blutuntersuchungen begutachtete, war das Thema rasch vom Tisch. :-)


Dennoch wollte ich gern auf Nummer sicher gehen und noch mehr fürs Baby und mich tun. Daher habe ich mich insbesondere mit dem Thema kritische Nährstoffe in der Schwangerschaft, dessen Substitution und einer besonders nährstoffreichen Ernährung auseinandergesetzt. Hierzu gibt es bisher gar nicht allzu viel Lesestoff auf dem Markt. Da leider das angekündigte Buch - auf das ich mich wirklich riesig gefreut habe - "Vegan von Anfang an" von Niko Rittenau (geplant mit zwei weiteren Ernährungsexpertinnen, darunter einer Kinderärztin, nicht erschien) habe ich das einzige Buch, welches ich online gefunden habe, bestellt. ;-) Dieses verlinke ich dir gern hier: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1060475261?ProvID=11000522&gclid=EAIaIQobChMImPSqmbnt_AIVyu3tCh2FWQpGEAQYAiABEgJqJfD_BwE)


Nach 3-4 Tagen war dies bereits ausgelesen und ich hab mich erstmals völlig leer und verunsichert gefühlt. Trotz großartiger Werte, fühlte ich meine bisherige Ernährung als nicht ausgewogen und wertvoll genug. Also nahm ich mir einige wertvolle Tipps zur Bereicherung durch Gemüse für die Substitution kritischer Nährstoffe zu Herzen und setze mich mehr und mehr mit den einzelnen Lebensmitteln sowie deren Verarbeitung auseinander. Welche Lebensmittel tun mir also besonders gut und unterstützen die körperliche Entwicklung.


Da meine (Baby) Kugel vor allem im letzen Schwangerschaftsdrittel immer härter geworden und dies teilweise sehr unangenehm ist, hat mir meine Hebamme vermehrt zur Anwendung von Magnesium geraten. Daher habe ich in Zusammenarbeit mit den Produkten von Sunday Natural (https://www.sunday.de) die folgende Magnesium Super Boost Bowl kreiert, die unglaublich lecker, generell nährstoff- sowie ballaststoffreich, sättigend und zudem eben auch enorm reich an Magnesium ist. Hierzu kannst du jetzt sogar sparen und erhältst mit meinem Code "BOHOFEBRUAR10" den ganzen Februar über satte 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment von Sunday Natural Online. Woohooo! Insbesondere die Konsistenz und der Geschmack von gemahlenen Leinsamen (https://www.sunday.de/leinsamen-gold-gekeimt-gemahlen.html) sind für mich ausschlaggebend, warum ich am liebsten zu den Leinsamen Gold gekeimt & gemahlen von Sunday Natural greife, anstatt zu den klassischen Geschroteten aus dem Supermarkt oder von anderen Marken. Die gekeimte & geschrotete Variante ergibt im Quellprozess eine puddingartige, homogene und noch cremigere Masse und sind somit noch verdaulicher. Zudem sind Leinsamen unglaublich gesund und liefern so einige wertvolle, entzündungshemmende sowie schonende Aspekte für Magen & Darm, Blutdruck, Verdauung, Haut usw.


Da reihen sich die leckeren milden (nicht allzu herben) Kakaonibs als Topping und absolute Magnesium-Quelle perfekt ein und liefern dir zusätzliche viele gesunde Nährstoffe. Diese findest du bspw. hier: https://www.sunday.de/bio-kakao-nibs-criollo-200-g.html


Neben der Substitution von Vitamin B12 & Vitamin D (über die Wintermonate) ist auch eine ballaststoffreiche Ernährung hinsichtlich präventiver Maßnahmen für sexy Themen wie Hämorrhoiden relevant. Also Win-Win! ;-) Da Leinsamen-Pudding aber auch ohne Baby im Bauch oder Wehwehchen immer geht & den fancy Chiasamen schon lange Konkurrenz macht, zusätzlich weil sie auch einfach sehr viel nachhaltiger sind, hier das Rezept für 2 Pers. oder als Meal Prep für den nächsten Tag. Also los gehts und gönn dir deinen veganen, köstlichen sowie abwechslungsreichen Super Magnesium Boost zum Frühstück! ;-)

Was du brauchst

(für 2 Pers. oder zwei Tage):


• 30 g Leinsamen gekeimt & gemahlen (z.B. von Sunday Natural)

• 400 ml Pflanzenmilch

• 100 g Haferflocken

• 1 EL Agavendicksaft

• 3 Tropfen Vitamin B12 & D (jeweils z.B. von Sunday Natural)

• 1x Sharonfrucht

• 1x Apfel

• 1x Banane

• 1-2 TL Kakaonibs (z.B. von Sunday Natural)

• 2-3 TL Quinoa-Pops

• Ahornsirup

So easy gehts:


  1. In einem hohen verschließbaren Glasgefäß Pflanzenmilch, Haferflocken, gereimte & gemahlene Leinsamen, Agavendicksaft sowie Vitamin B12 und Vitamin D geben und mit einem kleinen Schneebesen ordentlich verrühren.

  2. Anschließend über Nacht in Kühlschrank stellen, damit die Leinsamen gut quellen können.

  3. Am kommenden Morgen den Pudding in eine Bowl-geeignete Schale geben. Die Früchte in mundgerechte Stücke sowie die Banane in dünne Scheiben schneiden und entsprechend auf dem Pudding toppen.

  4. Zusätzlich mit Kakaonibs, Quinoa-Pops und Ahornsirup dekorieren.

In diesem Sinne habt einen Super-Start in den Tag! ;-)


xxxx

dein Veganjunkie

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page